Der Wein ist das Ziel – Über den Badischen Weinradweg in den Schwarzwald

Tag 14 – 01. September 2021 – von Bad Wildbad nach Markgröningen (72 Kilometer, 372 Höhenmeter)

Schlußetappe

…Schade, daß heute unsere letzte Etappe ist. Wir haben herrlichstes Fahrradwetter. Es ist sehr kalt aber endlich Sonnenschein pur. So verlassen wir Bad Wildbad über Höfen, Rotenbach und Birkenfeld. Es geht gemütlich an der Enz entlang. Wir nehmen uns viel Zeit für Fotos und Pausen. Deshalb gibt es in Pforzheim ein zweites Frühstück mit Kaffee und Zwetschgenkuchen, direkt am Enz-Ufer. Weiter geht es entspannt über Niefern-Öschelbronn. Wir beschließen, in Mühlacker in unserem “Stammlokal” Mittagspause zu machen, aber leider ist es schon zu spät. So weichen wir zu einem Griechen aus. Es gibt lecker “Griechische Spaghetti”, dazu ein Weizen und…Ouzo! Wir versuchen, die letzten Kilometer noch so richtig aufzusaugen und halten nach einer beeindruckenden Fahrt durch die felsige Gegend um Mühlhausen in Vaihingen zu unserer letzten Kaffeepause in der Altstadt. Hier hat man einen riesigen Sandkasten errichtet. So nehmen wir noch ein wenig Strand-Feeling mit.

Der wirklich allerletzte Abschnitt der Tour führt uns nochmal über hundert Höhenmeter hinauf nach Markgröningen, wo wir glücklich und zufrieden unser letztes Schmutzbier zelebrieren!….Wir haben es uns verdient!

 

Das Coronajahr Zwei hat uns auch diesmal eine wunderschöne, aufregende Reise im eigenen Land beschert. Auch wenn wir uns nach der nächsten Fernreise sehnen, findet man auch hierzulande Gegenden, die eine Radreise wert sind.

Unsere “Tour de Vin” war ein voller Erfolg trotz des teilweise halbtrockenen Wetters!

Bezüglich Ausbau meiner theoretischen Weinkenntnisse muß ich leider sagen, daß ich nicht viel dazugelernt habe. Wir beschäftigten uns eher umfassend mit der Praxis….Ich muß wohl das Jahr wiederholen! Deshalb habe ich mir als ergänzendes Lehrmaterial für die Vorbereitung das Buch “Weinwissen für Angeber” besorgt…..

Auch wenn beim einen oder anderen Leser des Blogs der Eindruck entstand, es hätte sich bei unserer Tour um eine Ausfahrt der Anonymen Alkoholiker gehandelt, so betone ich ausdrücklich, daß dieses Bild falsch ist! Wir radelten in zwei Wochen mal so nebenbei 878 Kilometer und sagenhafte 10477 Höhenmeter! Und das alles bei zwei wirklich schlimmen Regentagen und ungemütlichen Temperaturen!

Da Jayne manchmal über nächtliche Alpträume mit horrenden Höhenmetern und Tracks klagte, befürchtete ich, daß es sich hierbei um eine gefährliche Form der Velo-Phobie handelt. Schließlich war die Tour keine Spazierfahrt und strapazierte manchmal unsere Nerven. Aber wir hatten alle Unterkünfte gebucht und mußten deshalb mit keinen bösen Überraschungen rechnen.

Gegen Ende der Tour beginnt das Team-63+ deshalb bereits, an der nächsten Reise zu feilen…

Nach der Tour ist vor der Tour!

 

...Und hier geht´s zur kompletten Sammlung meiner Bilder von unserer Reise...

Bad Wildbad – Markgröningen

Gesamtstrecke: 73.25 km
Maximale Höhe: 297 m
Minimale Höhe: 69 m
Gesamtanstieg: 884 m
Durchschnittsgeschwindigkeit: 15.08 km/h
Download file: Bad Wildbad - Markgröningen.gpx

2 Kommentare

  1. Als Dauer-Amateur-Radler sind solche Touren intergalaktisch. Für die über 800 km würde ich wohl 30 Tage brauchen. Mit zusätzlichen Pausen, versteht sich. Also Respekt für das 63+ Team!

    Gruß
    Gerhard

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

- - absenden - -