Weinprobe – Eine Radreise entlang der Mosel, Nahe und in den Hunsrück

Tag 7 – 16. Juli 2021 – von Bad Sobernheim nach Bad Kreuznach (47 Kilometer, 390 Höhenmeter)

Eigentlich soll es doch heute garnicht regnen!

Da ich jedoch die Wetter-App für Realisten nutze, (böse Zungen behaupten, ich wäre ein Pessimist), überrascht mich das jetzt nicht…

Wir stehen uns, adrett in bunten Regenklamotten gekleidet, in der trockenen Garage die Beine in den Bauch. Es gießt in Strömen…Nach etwa einer Stunde andächtigen Betrachtens des Naturschauspiels geht der Regen aus und wir starten zur Klosterruine Disibodenberg. Eine interessante Wanderung durch die alten Gemäuer veranschaulicht uns, wie hier Hildegard von Bingen viele Jahrzehnte gelebt hat. Danach erwartet uns Alexa zum Mittags-Snack.

Gestärkt machen wir uns auf den Weg zum Endpunkt unserer Reise, zurück nach Bad Kreuznach. Es bleibt trocken und es brechen erste Sonnenstrahlen durch. So endet unsere Radreise bei herrlichem Sonnenschein mit einem Schmutzbier…Schnell geduscht, dann geht es zum Italiener zum Abendessen. Den krönenden Abschluß bildet eine Weinprobe der besonderen Art: “Wine and Crime” – Das bedeutet Weinverkostung begleitet von Alexas Krimi-Lesungen…….Da ich unerklärlicherweise plötzliche Knieschmerzen bekomme, lasse ich die folgende Tanzrunde ausfallen und beende den Abend bei einem Weizen im Biergarten…

Bad Sobernheim – Bad Kreuznach

Gesamtstrecke: 41.76 km
Maximale Höhe: 239 m
Minimale Höhe: 18 m
Gesamtanstieg: 285 m
Durchschnittsgeschwindigkeit: 14.95 km/h
Download file: Bad Sobernheim - Bad Kreuznach.gpx

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

- - absenden - -