Täler, Höhen, Weinlokale – Eine Radreise durch den Schwarzwald und ins Elsass

Tag  12 – 29. Juli 2020 – von Wolfach nach Baiersbronn (49 Kilometer, 671 Höhenmeter)

It never rains in Black Forest

Wir verlassen Wolfach und genießen die entspannte Fahrt durch das Wolfachtal bis Bad Rippoldsau. Hier ist es vorbei mit der Beschaulichkeit. Die sehr resolute Wirtin in unserem Mittagsrestaurant läßt nicht mit sich spaßen, als wir die Räder neben unseren Tisch parken wollen. Eine sehr detaillierte Einweisung in die Corona-Schutzmaßnahmen zeigt uns deutlich, wer hier der Chef ist. Etwas verstört begehe ich auch noch einen Fehler beim Ausfüllen der Gästeliste. Auch ein alter Herr neben uns wird zusammengefaltet, als er bei seiner Bestellung etwas falsch machte. Umso unerwarteter tischte die Dame uns ein Spätzle-Gericht auf, das für alles entschädigte. Ich durfte sogar ein zweites Weizen bestellen!

Etwas verstört ziehen wir weiter eine Steigung hinauf und erreichen Freudenstadt mit seinem einladenden Marktplatz. Entspannt nehmen wir hier Kaffee und Eis zu uns, ganz ohne Militär-Drill. Es geht weiter nach Friedrichstal. Ein schöner Biergarten liegt auf unserem Weg, aber er ist geschlossen. Nun macht sich meine jahrelange Erfahrung als Camper und Prepper (*) bezahlt! Ich hab´ noch eine Flasche Bier in meiner Packtasche. Und so bereiten wir uns in unserem Zweimann-Biergarten auf die letzten schweren Kilometer nach Baiersbronn vor. Das Schmutzbier trinken wir bei einer Minigolf-Anlage bequem im Park sitzend.

Im Hotel-Restaurant gibt es Fish ´n´ Chips. Ich riskiere es und bereue es nicht.

(*) Prepper:  jemand, der sich auf alles mögliche vorbereitet

 

Waldkirch – Baiersbronn

Gesamtstrecke: 41.41 km
Maximale Höhe: 747 m
Minimale Höhe: 175 m
Gesamtanstieg: 615 m
Durchschnittsgeschwindigkeit: 11.16 km/h
Download file: Schwarzwald - Elsass 2020 Tag 12.gpx

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

- - absenden - -